Die Joseph Haydn Privathochschule

Profil

Die Joseph Haydn Privathochschule (JHP) ist prädestiniert, ein internationales Zentrum der Haydnforschung zu werden, internationale Kooperationen als zukünftige Privathochschule stärker einzugehen, mit den angrenzenden Ländern und geeigneten Institutionen eine eigene „Haydnregion“ laut dem Strategiepapier „Haydn 2032“ des Landes Burgenland zu entwickeln sowie die Ausbildung der landeseigenen Festspielmusiker*innen zu garantieren. Darüber hinaus setzt sie Akzente in der Vermittlung musikalischer Kompetenzen an die nächsten Generationen.

Sie soll eine überschaubare und wirkungsvolle Hochschule mit regionaler und internationaler Bedeutung werden mit einem Fokus auf Joseph Haydn, Franz Liszt, Ethnomusikologie, zeitgenössische Musik und auch Popularmusik sowie deren pädagogische Vermittlungsformen. Persönliche Betreuung und familiäres Klima mit der Möglichkeit für Studierende 24 Stunden, 7 Tage die Woche am Haus zu üben sollen zusätzliche wichtige Alleinstellungsmerkmale sein.

Ziele

Konkret verfolgt die JHP die folgenden strategischen Zielsetzungen.

Leitbild

Das Leitbild ist eine schriftliche Erklärung über das Selbstverständnis und unsere Grundprinzi-pien. Es ist für uns handlungsleitend für den Umgang innerhalb der JHP im Kreis der Mitarbei-ter*innen und Lehrenden sowie im Umgang mit Studierenden und externen Partnern.

Das Burgenland ist in kultureller Hinsicht geprägt von herausragenden Musikern wie Joseph Haydn, Franz Liszt, Joseph Joachim, Jenö Takács und anderen, von einer jahrhundertealten Viel-falt der Volksgruppen und ihrem Einfluss auf klassische Musiktraditionen sowie von einem fried-lichen und kulturell aktiven Miteinander (Transkulturalität). In der Joseph Haydn Privathoch-schule Burgenland (JHP) tragen wir die Verantwortung, dieses reiche kulturelle Erbe des Landes Burgenland und der Region zu erforschen, zu erhalten und Neues daraus zu entwickeln

  • Wir folgen dabei einer zeitgemäßen humanistischen und aufgeklärten Wertevorstellung, die das Miteinander und das Gemeinsame in den Vordergrund stellt und gleichzeitig die Individualität des Einzelnen zu entwickeln sucht.
  • Wir bilden zukunftsorientiert Studierende aus aller Welt
    • in künstlerischen und künstlerisch-pädagogischen Bereichen der Musik,
    • in der Entwicklung und Erschließung der Künste (Artistic Research) und
    • in der forschenden und angewandten Musikpädagogik auf höchstem internationalem Niveau aus.
  • Wir stehen in kritischem Dialog und wechselseitigen Austausch mit regionalen und interna-tionalen Partnern aus Kunst und Kultur, Wissenschaft und Pädagogik.
  • Wir stellen einen wertschätzenden Umgang – geprägt von kollegialem Miteinander in fami-liärer Atmosphäre – zwischen Mitarbeiter*innen, Lehrenden, Studierenden und „der musikalischen Sache“ in den Mittelpunkt.
  • Wir setzen Ressourcen nachhaltig, adäquat und zielgerichtet ein und betreiben ein differen-ziertes Qualitätsmanagementsystem.
  • Wir bieten Angehörigen unserer Institution die bestmöglichen Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von Studium, Beruf und persönlicher Lebenswelt.
  • Wir zeigen im alltäglichen Umgang unser Bekenntnis zu demokratischen Werten, Diversität und Gleichstellung durch Offenheit, Transparenz und Partizipation.
  • Wir sehen eine ständige Weiterentwicklung der Institution als eine unabdingbare Grundlage an.

 

Unser zentraler Leitwert ist die Freiheit der Kunst, der Wissenschaft und der Lehre.